Online-Beratung und Hausbesuche in der Corona-Zeit

© zoom.us
Online-Beratung

Für unsere Online-Beratung, via verschlüsselten (SIP/H.323) Zoom-Meeting, benötigen Sie einen Bildschirm, Kamera und Mikrofon , sowie eine Emailadresse.

+ Für die Beratung erhalten Sie eine Mail mit einem Einladungslink.
+ Sie können sich bereits bis zu 5 Minuten vor Beginn zuschalten.
+ Die Weitergabe der Zugangsdaten an Dritte erfolgt unautorisiert und ist ausdrücklich untersagt.

Alle weiteren technischen Fragen klären wir eventuell per Telefon oder live in der Konferenz.

Für einige Menschen klingt das sicher kompliziert, ist es aber nicht - Sie schaffen das!

© hr-info
Hausbesuche

Für die Corona-Zeit kann ich Ihnen, unter Erfüllung der Hygienevorschriften und aller geltenden Richtlinien, einen Hausbesuch anbieten. Die einschlägigen Regeln können Sie hier nachlesen.

Beachten Sie bitte, dass einige meiner Angebote in Ihrer Wohnung nicht durchführbar sind.

+ Besonders Familien mit Kindern,
+ Senioren, die allein zu Hause sitzen und niemanden zum Reden haben
+ all jene unter Ihnen, die sich nicht hinaus trauen

Sie sollten davon Gebrauch machen!

Sie haben bereits einen Termin? Nein? Dann rufen Sie mich bitte an - Ich komme wirklich gern zu Ihnen!

Paar & Beziehung

Bild: klausbach.online

... ein wirklich schwieriges Thema - möchte man meinen ...

'Wer sind wir als Paar?' oder 'Wer sind wir als Beziehung? sollte die eingehende Fragestellung sein. Das klingt bestimmt komisch, doch ist es die essenziellste Frage in einer Beziehung!

Es gibt Begriffe wie die "Ehebrezel", das Paar Schuhe, Twinset und sicher kennen Sie noch weitere. Sie alle sprechen von 'zwei in einem' oder 'eins und noch eins'. Von Einem (die Verbundenheit) zu dem Zwei gehören (Schraube und Mutter) und was als Einzelnes nur unvollständig ist. Wenn ich an die Schraubenkiste meines Großvaters denke und mir vorstelle, wie viele Muttern auf wie viele Schrauben passten, dann dann stellt sich die Frage "was ist ein Paar bzw. eine Beziehung?". Auch Vielfalt kann ein Beziehungsthema sein.

Doch hören wir mal rein:

>>>
Sie: Auf was beziehst Du dich, wenn Du mir sagst "ich liebe dich"? Geht es dabei um Deine Bedürfnisse oder um meine? -

Er: Nein! eher um unsere!

Sie: Welche sind das?

Er: Ähh... na Du sagtest neulich, Du wünschst Dir mehr zusammen zu machen, Du willst, dass ich beim Sex DA bin, Du siehst es gern, wenn ich beim Fußball mitfiebere und meine Augen leuchten. Du meintest, dass Du es magst, wenn ich aus meiner Höhle herauskomme

Sie: Und weißt du auch was meine Bedürfnisse sind?

Er: Ich fühle es sicherlich anders, als ich es in Worte fassen kann, aber dass ich da bin, wenn Du dich allein fühlst!? dass ich zuhöre ohne Lösungen anzubieten!? ... ich weiß nicht ... welche noch ... dass ich zu Dir halte in schweren Zeiten, aber auch, dass Du die Schönste und Einzige bist ... über Deine Bedürfnisse solltest Du mir mehr erzählen - ich glaube, ich weiß noch nicht alle ... und fühlen fällt mir schwer, das weißt Du ja ...

Sie: was brauchst Du dafür?

Er: wie? was brauche ich wofür?

Sie: na, um mir zuzuhören, wenn ich Dir von meinen Bedürfnissen erzähle (Gedankenblase: lieber würde ich sie Dir ja zeigen)

ER: ähhh!? brauche ich etwas dafür?

Sie: Du brauchst vielleicht nichts weiter, aber ich brauche Deine Aufmerksamkeit ...

- Münze drehen -

Er: Am Sonntag fahre ich mit den Kumpels zum Angeln!

Sie: ahh! OK! wohin denn? Kommt der Neue auch mit?

Er: Weiß nicht ... Warum?

Sie: Nur so ... Wäre es in Ordnung, wenn ich mitkomme? Ich möchte so gern bei Dir sein!

Er: Echt jetzt? Du und angeln? Eher nicht, da sind nur Männer, das interessiert dich bestimmt nicht und langweilig wird es bestimmt auch ...

Sie: Wenn es langweilig wird, warum gehst du dann angeln? Du könntest dann auch hier bleiben ...

Er: Das geht nicht, ich habe schon zugesagt!

Sie: Ohne es vorher mit mir zu besprechen!? - Jetzt bin ich sauer!

Er: Mach es doch bitte nicht so schwer, ich brauche die Zeit auch mal für mich ... oder soll ich mich alleine zurückziehen?

Sie: Wieso musst Du dich zurückziehen? Ich will das doch auch nicht!

Er: Rückzug brauche ich aber von Zeit zu Zeit - ich verstehe übrigens nicht, dass Du keinen brauchst - oder ist da ein Unterschied zwischen brauchen und wollen? ...

<<<

Fühlen Sie sich eingeladen über Ihre Partnerschaft oder Beziehung zu sprechen, allein oder zu zweit - oder noch besser zu viert!

Sie können eine Paarberatung auch mit einem weiblichen UND männlichen Gegenüber erleben.

Es ist immer wieder erhellend und um Vieles leichter zu erfassen, wenn in schweren Zeiten die Beziehung auf dem Prüfstand steht und sich jeder dabei verstanden fühlt.

Vielleicht sind Sie daran interessiert, wirklich Beziehungsarbeit zu leisten, in guten Zeiten zu schauen was funktioniert, was anders sein könnte oder auf welche Höhen die Beziehung gehoben werden möchte.

Aus meiner beruflichen Erfahrung rate ich Ihnen dazu, in Zeiten des friedlichen und balancierten Beziehungsleben sich mit dessen Innenleben zu beschäftigen. Dies stärkt nicht nur das Vertrauen, die Kommunikation oder Verbundenheit (Verbindlichkeit), sondern lässt Sie auch eine Form (Umgang) finden, auf die Sie zurückgreifen können, wenn es mal schwer wird. Gut ausgerüstet gehen Sie leichter und zuversichtlicher aufeinander zu, miteinander um oder im Falle einer Trennung, auseinander. Wie es auch kommen mag, es dient dem inneren Frieden, den Kindern vor allem und natürlich auch einer eventuellen neuen Partnerschaft.